Kaninchendame Lykka, ehemals „Rocco“ aus Hamburg , † April 2016

Ein Hilferuf aus Hamburg. Dort sitzt ein Kaninchen in Einzelhaltung auf dem Balkon und ist Wind und Wetter ausgesetzt, weil man das Interesse an dem Tier verloren hat. Angegeben wird es uns als männlicher Löwchen-Mix namens „Rocco“, der dringend ein artgerechtes Zuhause sucht. Nach der Abholung zeigte sich, dass „Er“ eigentlich eine „Sie“ ist. Sie ist ein Jahr alt, allein und unkastriert. Wir, Pro Kastrationsprojekt e. V., werden für sie die Kosten für eine vernünftige medizinische Versorgung, die Impfung und die Kastration übernehmen. Es hat sich für sie auch schon eine Adoptantin im Raum Kassel gefunden. Sie wird alsbald nach überstandenem Gesundheitscheck, Kastration und Impfung in ihr Kaninchenparadies-Zuhause ziehen. Kaninchenkumpels warten dort schon auf sie. Bitte lesen Sie, wie die Geschichte weiter ging…

Lesen Sie hier bitte weiter

UPDATE, 27. Mai 2015
Birgitt A. Tom meldete sich bei uns und teilte mit, dass sie evtl. jemanden hätte, wo Lykka ein tolles Heim bekommen könnte. Gesagt, getan. Diane Sroka telefonierte und es klappt. Vorher soll Lykka aber noch vernünftig untersucht, kastriert und geimpft werden. Von den ehemaligen Besitzern wurden dafür 30 € dazugegeben.

UPDATE, 28. Mai 2015
Lykka wird von Diane Sroka von Pro Kastrationsprojekt e. V. abgeholt und darf endlich runter vom Balkon und damit raus aus der Isolation. Das Ergebnis, der angegebene Bock ist eine Häsin und gerade mal 1 Jahr alt.

UPDATE, 05. Juni 2015
Lykka wurde vernünftig untersucht und kastriert. Sie hat alles sehr gut überstanden. Sie hat auch ihre Impfungen (RHD, Myxomatose) erhalten. Bald schon darf sie in ihr neues Heim nach Kassel umziehen. Dort warten schon weitere Kaninchenkumpels auf sie. Sie darf dann draußen in einem Gehege nach Lust und Laune rumhopsen. Kostenpunkt für die gesamte Behandlung: 150 €. Vielleicht wird nun an dieser Stelle einigen klar, wieso das Anschaffen von Tieren zwar möglich ist, aber wenn es dann um das Tragen von Verantwortung geht, sich viele aus der Affäre ziehen.

UPDATE, April 2016: Nach gut einem Jahr in Glückseeligkeit ist Lykka von uns gegangen. Es gab im Vorhinein keinerlei Anzeichen. Sie fraß, sprang herum und es konnten keinerlei Verletzungen von außen gefunden werden. Sie lag am Sonntagmorgen verstorben im überdachten Freigehege.

Unser Spendenkonto:
PRO KASTRATIONSPROJEKT e. V.
IBAN: DE56830654080004849620
BIC: GENODEF1SLR
Deutsche Skatbank Altenburg
Verwendungszweck: „LYKKA“
oder
paypal: sammelaktionfuerkastrationsprojekte@web.de
Einen besonderen Dank senden wir hiermit an Katrin, Diane Sroka, Birgitt A. Tom und an die Adoptantin für das schöne und tolle neue Heim.

LG,
Nicole + Anita  Pro Kastrationsprojekt e. V.

UPDATE, 08. Juni 2015
„Da Lykka der Meinung war, sich ihre Fäden selbst ziehen zu müssen, hatte sie heute noch mal einen kurzen Auftritt beim netten lauten Mann „wink“-Emoticon aber es heilt alles gut ab, sie kriegt jetzt von mir das beliebte Bitterspray drauf und kann nächste Woche in ihr neues Zuhause umziehen. Die weiteren Impfintervalle werden dann sorgsam von der neuen Besitzerin durchgeführt, die sich schon sehr auf Lykka freut!“ (Text: Diane Sroka)

UPDATE, 17. Juni 2015
„Die kleine Hamburgerin kam heute gut gelaunt in Kassel an und konnte Ihr Glück kaum fassen: Sooooviel Platz und Abwechslung für sie! Und den zukünftigen Kumpel hat sie durch die Abtrennung auch schon mal beschnuppert. Alles Gute kleine Lykka, hier wirst du es gut haben! Ich besuche dich im Oktober. Und vielen Dank an Birgitt und Angelika, es war schön, euch kennen zu lernen, auch wenn wenig Zeit war!“ (Text: Diane Sroka)

UPDATE, 18. Juli 2015
Sie ist erfolgreich vergesellschaftet mit einem kleinen Böckchen, fühlt sich rundum wohl und genießt ein glückliches Kaninchenleben. Auch den neulich erfolgten TA-Besuch zwecks Impf-Auffrischung gegen Myxomatose ertrug sie geduldig auf dem Arm der neuen Besitzerin Angelika. Aktuelle Bilder bekomme ich bald zugeschickt! (Text: Diane Sroka)

Galerie Kaninchendame Lykka